Das liegt vornehmlich an der Tatsache, dass Frauen sich oftmals mehr zum Tanzen hingezogen fühlen. Sie entscheiden sich klassischerweise für Follower als primäre Rolle. Daraus entsteht häufig ein Follower-Überschuss.

Bei uns kannst du dich aber auch einzeln, also ohne Tanzpartner, anmelden. Ein besonderer Service, den viele andere Tanzschulen gar nicht anbieten. Kommt eine solche Single-Anmeldung (egal ob Leader oder Follower) bei uns rein, prüfen wir die Kursanmeldungen, ob wir bereits einen „Single“ mit der anderen Rolle haben. Wenn ja, matchen wir euch als „Anmeldepaar“ und ihr könnt teilnehmen. Wenn nein, kommst du auf die Warteliste und wir suchen nach einem Tanzpartner für dich. So geben wir einzelnen Followern und Leadern ohne großes Suchen, Annoncieren und ganz ohne „Self-Marketing“ die Möglichkeit, sich zu einem Paartanzkurs anzumelden. Ist das nicht wundervoll?

Wie ist das dann im Kurs?

Keine Sorge, im Kurs bist du nicht an deinen Anmeldepartner gebunden. Das ist bei manchen anderen Tanzschulen so üblich. Bei uns im Swingtanzen wechseln wir regelmäßig durch. Das heißt, du tanzt du mit deinem Anmeldepartner genauso viel wie mit den anderen Kursteilnehmern.

Was passiert, wenn sich mein Anmeldepartner wieder abmeldet?

Du verlierst deinen Platz nicht, auch wenn eine Person der anderen Rolle den Kurs absagt. Hast du einmal die Zusage für einen Kurs oder Workshop bekommen, kannst du teilnehmen. Bei anderen Tanzschulen dürftest du dann in der Regel auch nicht in die Stunden kommen.

Für alle Follower, die nicht warten und selbst aktiv werden wollen:

Es gibt Facebook-Gruppen, in denen ihr gerne zum Zwecke einer Tanzpartnerschaft annoncieren könnt: Vintage Swing // West Coast Swing
Das funktioniert sowohl für regelmäßige Kurse als auch für die Anmeldung zu einem Event.

Natürlich legt euch euer Geschlecht nicht auf eine Rolle fest. Wenn du als Frau Leader oder als Mann Follower lernen willst, ist auch das ohne Weiteres möglich.